Bauen

Unter den 22 Gemeinden im Kreis Bergstraße ist Zwingenberg anteilig diejenige mit dem höchsten Einwohnerzuwachs seit 2011. Die bestehende Infrastruktur stößt inzwischen an ihre Grenzen. Sowohl für Zwingenberg als auch für Rodau wurden in den letzten Jahren Bebauungsprojekte auf den Weg gebracht.

Hier steht die Politik zunehmend im Spannungsfeld zwischen Wohnraumbedarf auf der einen und dem Erhalt von Naturräumen auf der anderen Seite, denn die Schaffung von Ausgleichsflächen kann den Verlust an gewachsenem Baumbestand kaum gleichwertig kompensieren, der für ein gutes Klima in unserer Kommune von großer Wichtigkeit ist.

Wir plädieren daher für eine äußerst maßvolle und nachhaltige Stadtentwicklung, bei der Rücksicht auf Anwohner*innen und Natur genommen wird und vor allem bezahlbarer Wohnraum entsteht.

Mit uns gibt es keine Bebauung von Kleingärten oder Abholzung von schützenswerter Natur! Bei der Bebauung des ehemaligen Güterbahnhofgeländes werden wir uns für eine naturverträgliche Lösung einsetzen.